Ambulante Pferdepraxis

Zur medizinischen Grundversorgung Ihres Pferdes gehören Impfungen, Entwurmungen und Fütterungsberatungen von einzelnen Pferden und gesamten Pferdebeständen. Wir beteiligen uns an der Aktion von Tierärzten ohne Grenzen „Impfen für Afrika!“. Diese Aktion schlägt eine Brücke zwischen veterinärmedizinischer Entwicklungszusammenarbeit in Afrika

und der Impfung von Haustieren in Deutschland. Das ist die Idee, die hinter Impfen für Afrika! steckt. Das bedeutet konkret, wenn ein Tierarzt in Deutschland am Aktionstag impft, werden die Hälfte dieser Einnahmen an Tierärzte ohne Grenzen e.V. gespendet. Die Tierhalter kostet die Impfung an diesem Tag keinen Cent extra. 

Innere Medizin

Atemwege: Die Diagnostik und Therapie von Atemwegserkrankungen kann durch Endoskopie der oberen Atemwege, Hyperinfusionstherapie oder Inhalationstherapie ergänzt werden.

Kolik: Die konservative Kolikbehandlung, inklusive Infusion und Behandlung per Nasenschlundsonde kann im Stall erfolgen. In schwerwiegenden Fällen, in denen eine Operation nötig werden könnte, überweisen wir in die umliegenden spezialisierten Kliniken.

Blut- und Kotuntersuchungen: Für die Diagnostik und Therapie internistischer Erkrankungen sind häufig Blut- und Kotuntersuchungen nötig. Hierfür arbeiten wir mit den führenden veterinärmedizinischen Laboren zusammen.

Orthopädie

Lahmheiten: Die Lahmheitsuntersuchung beim Pferd kann durch verschiedene weiterführende Untersuchungen durch den Tierarzt ergänzt werden. Diagnostische Anästhesien helfen, die Lokalisation der Lahmheitsursache genauer einzugrenzen.  Auf Röntgenbildern können in erster Linie Veränderungen im knöchernen Bereich dargestellt werden. Schäden im Weichteilgewebe, wie z.B. den Sehnen können mit Hilfe eines Ultraschalls untersucht werden. Durch die digitale Technik können wir eine zügige Auswertung und Interpretation ermöglichen.

Hufrehebehandlung: Schon bei ersten Anzeichen einer Hufrehe, sollte eine Behandlung durch den Tierarzt erfolgen. Das Voranschreiten dieser hartnäckigen Erkrankung sollte frühzeitig unterbunden werden. Um den Schweregrad einer bestehenden Hufrehe einschätzen zu können, sind Röntgenbilder unerlässlich. Durch huforthopädische Maßnahmen kann die Stellung der Zehenachse wieder optimiert werden.

Röntgenbild Pferdehuf, Pferdepraxis Dr. Bassewitz + Dr. Kneitz
Ultraschall Pferd, Pferdepraxis Dr. Bassewitz + Dr. Kneitz

Zahnheilkunde

 

Das Pferd ist ursprünglich ein Steppentier und sowohl Gebiß als auch Magen-Darm-Trakt sind dazu konzipiert, mindestens 16 Stunden am Tag durch die Steppe zu ziehen und dabei permanent Raufutter aufzunehmen. Dies ist in der konventionellen Pferdhaltung kaum realisierbar. Die Zähne der Pferde werden deutlich weniger beansprucht und der Abrieb ist reduziert. Dies kann zu Kaustörungen oder auch Rittigkeitsproblemen führen. Pferdezähne wachsen, anders als beim Menschen, ständig nach. Durch die maschinelle Zahnsanierung unter Sedation wird das Gebiß des Pferdes wieder dem natürlichen Kauvorgang angepasst.  

Eine jährliche Kontrolle des Gebisses und Beurteilung des Zahnstatus ist daher ratsam.

Zahnheilkunde, Pferdepraxis Dr. Bassewitz + Dr. Kneitz

Chirurgie

Wenn sich das Pferd im Stall oder auf der Weide verletzt hat, handelt es sich häufig um Notfallpatienten und Eingriffe, wie die chirurgische Wundversorgung müssen durchgeführt werden.

Chirurgische Eingriffe am Pferd lassen sich in der Regel sehr gut im Stall oder auf der Weide durchführen. Dadurch, dass das Pferd in seiner gewohnten Umgebung in Narkose gelegt wird, kann in dieser für Pferd und Besitzer eh schon belastenden Situation, zusätzlicher Stress vermieden werden. So können z.B. Kastrationen am liegenden Patienten durchgeführt werden. Kleinere Eingriffe, z.B. nach Verletzungen, lassen sich ebenfalls gut durchführen.

In Fällen, in denen ein Klinikaufenthalt notwendig erscheint, arbeiten wir eng mit den umliegenden Pferdekliniken zusammen und überweisen den Patienten

Roentgengerät, Pferdepraxis Dr. Bassewitz + Dr. Kneitz

Gynäkologie

Der Wunsch ein Fohlen aus der eigenen Stute zu ziehen bringt viel Vorfreude, aber auch viele neue Herausforderungen mit sich. Wir unterstützen sie gerne mit allen notwendigen tierärztlichen Untersuchungen und beraten Sie umfassend

So ist beispielsweise eine Untersuchung des Eierstockszyklus der Stute notwendig. Die sonographische Trächtigkeitsuntersuchung und die Erstversorgung des Fohlens nach der Geburt sind ebenso in dem Leistungsspektrum enthalten.

Trächtigkeitsuntersuchung, Pferdepraxis Dr. Bassewitz + Dr. Kneitz

Kaufuntersuchung

Der Kauf eines Pferdes stellt eine Entscheidung von großer emotionaler aber auch wirtschaftlicher Bedeutung dar. Um unnötige Risiken auszuschließen und eventuelle Unsicherheiten zu beseitigen, empfehlen wir eine Kaufuntersuchung. Grundlage ist die ausführliche klinische Untersuchung des Pferdes.

In der Regel werden anschließend 18 Röntgenbilder angefertigt. Wir richten uns nach den Vorgaben der Gesellschaft für Pferdemedizin. Damit ist ein einheitliches und objektives Untersuchungs- und Beurteilungsverfahren gegeben. 

Ankaufsuntersuchung, Pferdepraxis Dr. Bassewitz + Dr. Kneitz